Drucken

26. Juni bis 3. Juli 2020

Cobh ist der zweitgrösste Naturhafen der Welt. Er liegt im Süden Irlands und ist windgeschützt. Geangelt wird auf Pollack, Dorsch, Makrele, Wolfsbarsch (regionale Schonzeit ungewiss) sowie Sandhai, Conger, Rochen und Plattfische. Gefischt wird mit selbst gesteuerten Aluminium- und/oder Kabinenbooten.

Gewohnt wird in luxuriösen Appartements im Meeresangelzentrum Bellavista in der Altstadt von Cobh. Selbstversorgung in den geräumigen Appartements ist gut möglich. In unmittelbarer Umgebung der Unterkunft gibt es auch viele sehr guter Restaurants. Diese Reise ist für ambitionierte Angler und Geniesser der irischen Lebensart geeignet.